• Home
  • Edelstahl
  • Edelstahlformguss
  • Feinguss
  • Oberflächentechnik

Hochentropische Werkstoffe für Umformwerkzeuge

Basierend auf dem Konzept hochentropischer Legierungen soll ein neuartiger Werkstoff für komplex belastete Umformwerkzeuge entwickelt werden, der durch laserbasierte additive Fertigungsverfahren, LMD und SLM, verarbeitet werden kann. Ausgangspunkt sind Legierungen vom Typ AlxCoCrFeNi, die zunächst im Labormaßstab betrachtet werden. Das Projekt zielt darauf hin, die geeignete Balance zwischen Festigkeit, Verschleißbeständigkeit und Zähigkeit zu erreichen. Der Schlüssel dazu ist ein Mikrogefüge mit optimalen Anteilen von krz-, kfz-Phasen und weiteren darin enthalten Phasen, wie Karbide, Boride u.a. Experimente und Berechnungen mit CALPHAD-Datenbanken sollen die Werkstoffentwicklungen vorantreiben.

Segmente eines Preßwerkzeugs werden als Demonstratoren gefertigt und zum Projektende im realen Betrieb getestet, um die Werkstoffe und die additiven Fertigungsverfahren zu bewerten. 

Dieses F&E Projekt wird von der Europäischen Union durch die Leitmarkt-Initiative „Neue Werkstoffe.NRW“ gefördert. 

 

Projektpartner 

 

 

  • Dörrenberg Edelstahl GmbH

  • Fraunhofer Institut für Lasertechnik

  • Ruhr Universität Bochum 

  • Kirchhoff Automotive GmbH

  • Access e. V.

  • Werkstoff-Service GmbH

Dateien:
WEB_info_HEW_Form.pdf295 K
© Dörrenberg 2013